Positiver Corona-Test (Foto: picture alliance/Chromeorange/Christian Ohde)

Coronafälle an zwei St. Ingberter Schulen

  05.10.2020 | 19:00 Uhr

An der Albert-Schweitzer-Schule in St. Ingbert gibt es einen Coronafall. Auch am BBZ wurde eine Neuinfektion festgestellt. Insgesamt 29 Mitschüler und sieben Lehrer müssen in Quarantäne.

Bereits am vergangenen Wochenende sei die Schulleitung der Albert-Schweitzer-Schule in St. Ingbert vom Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises über den Coronafall informiert worden. Bei der infizierten Person soll es sich um einen Schüler der Lerngruppe 8/9 handeln. Über das Geschlecht machte das Gesundheitsamt zunächst keine Angaben.

Elf Mitschüler und vier Lehrkräfte der Förderschule befinden sich bis zum 14. Oktober in Quarantäne. Sie werden am 7. Oktober auf das Coronavirus getestet.

Die Schulleitung des BBZ St. Ingbert, Willi-Graf-Schule, wurde am Montag über das positive Testergebnis informiert. Für 18 Mitschüler der Klassenstufe 12 sowie drei Lehrkräfte wurde Quarantäne bis zum 16. Oktober angeordnet. Am Donnerstag werden sie auf das Coronavirus getestet. Laut Gesundheitsamt gibt es keinen Zusammenhang mit den vorherigen Infektionen am BBZ.

Tests in Theley und Nonnweiler negativ

Der Landkreis St. Wendel teilte derweil mit, dass alle Abstrich-Ergebnisse in der Gemeinschaftsschule Theley sowie in einem Pflegeheim in der Gemeinde Nonnweiler negativ ausgefallen sind. In beiden Einrichtungen wurde Ende der vergangenen Woche jeweils ein Coronafall diagnostiziert. Abgestrichen wurden nach Angaben des Kreises 44 Schüler, sechs Lehrer, 83 Bewohner des Pflegeheims sowie 15 Heim-Mitarbeiter.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 05.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja