In einem Labor werden Corona-Proben analysiert (Foto: Sebastian Knöbber)

Corona-Neuinfektionen in St. Wendel und Saarbrücken

  01.11.2020 | 17:51 Uhr

An zwei Schulen im Landkreis St. Wendel sind am Sonntag Corona-Neuinfektionen bekannt geworden. Im Regionalverband Saarbrücken sind Fälle in Pflegeheimen, Schulen und der JVA bekannt geworden

Am Gymnasium Wendalinum in St. Wendel hat sich ein Schüler der 6. Klasse mit dem Coronavirus infiziert. Für 23 Schüler und neun Lehrer wurde daher Quarantäne angeordnet. Auch in der 7. Klasse ist ein Schüler betroffen. Als Kontaktpersonen ersten Grades gelten hier 22 Schüler und sechs Lehrer.

Infektionen an Schulen und in Pflegeheimen

Einen dritten Fall gibt es an einer Grundschule in St. Wendel. Dort bekam ein Schüler ein positives Testergebnis. 23 Schüler und acht Lehrer müssen dort in Quarantäne. Die Abstriche aller betroffenen Personen stehen zu Beginn der Woche an.

Im Regionalverband Saarbrücken sind in Pflegeheimen zwei Corona-Neuinfektionen aufgetreten. Nach Angaben des Regionalverbandes handelt es sich jeweils um Mitarbeiter. Das Saarbrücker Gesundheitsamt meldet auch weitere Coronafälle an zwei Gymnasien, zwei Gemeinschaftsschulen und einer Grundschule. Wie viele Personen in Quarantäne müssen, wird noch ermittelt.

Sieben Fälle in der JVA

In der JVA Saarbrücken wurden sieben Corona-Fälle gemeldet. Sechs Beamte und ein Insasse wurden positiv getestet. Die Untersuchung der Kontaktpersonen läuft bereits.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja