Motto Corona Coronavirus (Foto: 1583502791_20200306145302_Motto_Corona_Virus_2020_3.jpg)

Mehr Neuinfektionen in Grand Est und Luxemburg

  24.08.2020 | 13:42 Uhr

In Grand-Est und Luxemburg steigen die Corona-Fälle wieder an. Besonders die benachbarten Départements Moselle und Bas-Rhin sind betroffen.

In der Grenzregion steigen die Zahlen der Corona-Infizierten weiterhin an. Nach dem letzten verfügbaren Stand vom vergangenen Donnerstag gab es im Zuge der Kontaktverfolgung in den Départements Moselle 44 bestätigte Neu-Infektionen, in Bas-Rhin 58. Diese beiden Départements sind in Grand Est zurzeit am stärksten vom Virus betroffen.

Derzeit werden 106 Personen aus dem Département Moselle im Krankenhaus behandelt. In Bas-Rhin sind 132 Infizierte in Behandlung. Das sind drei Personen weniger als am Vortag.

In den Bildungseinrichtungen gibt es noch keine bekannten Fälle, da die Schule in Frankreich erst am 1. September wieder beginnt.

Aktuelle Infektionszahlen in Luxemburg

Luxemburg meldete am Sonntag insgesamt 13 Neuinfektionen, darunter sieben Grenzgänger. Die Zahl der bestätigten Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 7704. Zurzeit gelten 611 Menschen als infiziert. 40 Personen werden im Krankenhaus behandelt, drei Infizierte liegen auf der Intensivstation. Neue Todesfälle sind nicht zu verzeichnen, die Zahl der Sterbefälle liegt bei 124.

Zuletzt galt das Land als Risikogebiet, diese Einstufung wurde aber inzwischen aufgehoben.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja