Wein ausschenken (Foto: imago images / onemorepicture)

Winzer ächzen unter Corona-Krise

  04.04.2020 | 11:46 Uhr

Die Folgen der Corona-Pandemie treffen auch die saarländischen Winzer. Nach Angaben des Umweltministeriums ist der Absatz von Wein und Sekt rückläufig, und die Betriebe bleiben auf ihren Kosten sitzen.

Neben dem rückläufigen Absatz fielen auch viele Veranstaltungen wie Jungweinproben oder der Saarländische Weinsommer aus, die für die Winzer wichtig seien, so das Umweltministerium.

Besonders betroffen von Umsatzeinbußen seien die Betriebe mit einer angegliederten „Straußwirtschaft“. Normalerweise würde dort jetzt die umsatzstarke Zeit losgehen. Das Verkosten und gemütliche Verweilen in den Weinkellern und Probierstuben müsse aber bis auf Weiteres ausfallen.

Weinpakete für zu Hause

Damit auch die Winzer diese schwierige Situation ohne größere Einbrüche überstehen, wirbt Staatssekretär Sebastian Thul (SPD) für „Weinproben“ in den eigenen vier Wänden: „Die Weinliebhaber und –liebhaberinnen müssen nicht auf die Qualitätsprodukte der saarländischen Winzer verzichten. Die Betriebe bieten jetzt allen Interessierten auf Wunsch an, Probepakete zu günstigen Konditionen frei Haus zu versenden", sagte Thul.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja