Geldschatulle mit Saarland-Wappen und Geldschein (Foto: imago/Ralph Peters)

Knapp 2000 Anträge auf Vereinshilfe in der ersten Woche

mit Informationen von Lena Schmidtke   15.07.2020 | 18:01 Uhr

Seit vergangenem Montag läuft das Hilfsprogramm "Vereint helfen: Vereinshilfe Saarland". Die Landesregierung will damit regionale Vereine unterstützen, denen durch Corona wichtige Einnahmen weggebrochen sind. Nach einer Woche haben bereits 1920 Vereine Unterstützung beantragt.

Aus der Kultur sind 680 Anträge und aus dem Bereich Sport 900 Anträge bei den jeweiligen Ministerien eingegangen. Die meisten Vereine haben die sogenannte Unterstützungszahlung von bis zu 3000 Euro beim Land beantragt. 14 Vereine haben Antrag auf Liquiditätshilfe gestellt.

Die Landesregierung ist zufrieden, dass das Vereinshilfe-Angebot so gut angenommen wird, sagt Regierungssprecher Alexander Zeyer. Er rechnet damit, dass sich von den insgesamt rund 10.000 saarländischen Vereinen in den kommenden Wochen noch deutlich mehr melden.

Derzeit seien die Ministerien dabei, die Anträge zu bearbeiten. In den kommenden Tagen könnten die ersten Vereine bereits mit Auszahlungen rechnen. Die Vereinshilfe wird einmalig ausgezahlt und kann bis Ende Oktober über die Internetseite der Landesregierung beantragt werden.

Über dieses Thema hat auch die SR-Rundschau am 15.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja