Ein Vater hält sein Neugeborenes im Arm. (Foto: Imago/Westend61)

Väter dürfen bei Geburt dabei sein

  20.04.2020 | 16:41 Uhr

Väter oder eine Begleitperson dürfen die Geburt im Kreißsaal begleiten und danach noch zwei Stunden bleiben. Darauf haben sich die Saarländische Krankenhausgesellschaft und die Geburtskliniken geeinigt. Ansonsten soll es aber bis auf Weiteres keine Besuchsmöglichkeit auf der Wöchnerinnen-Station geben.

„Die Ängste und Befürchtungen werdender Eltern hinsichtlich der Bewältigung der Geburt ohne den Vater beziehungsweise eine Vertrauensperson nehmen wir sehr ernst“, erklärte Sozialministerin Monika Bachmann (CDU). Sie habe die Geburtskliniken aufgefordert, die Begleitung der Geburt zuzulassen.

Die Verordnung der Landesregierung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sieht in Krankenhäusern Besuchsverbote oder restriktive Einschränkungen der Besuche vor.

Über dieses Thema hat auch der "aktuelle bericht" am 20.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja