Beamte der Bundespolizei kontrollieren ein französisches Fahrzeug, das vom französischen Petite-Rosselle ins saarländische Großrosseln fahren will. (Foto: picture alliance/Oliver Dietze/dpa)

Einreisende ins Saarland müssen in Quarantäne

Janek Böffel   08.04.2020 | 18:01 Uhr

Wer aus dem Ausland ins Saarland einreist, muss künftig 14 Tage in Quarantäne. Das hat der Ministerrat am Mittwoch beschlossen. Die Verordnung sieht aber mehrere Ausnahmen vor.

14 Tage in den eigenen vier Wänden - oder einer entsprechenden ähnlichen Unterkunft. Die Regeln für Menschen, die aus dem Ausland ins Saarland kommen, sind streng. Sie müssen sich zusätzlich bei den zuständigen Behörden melden und über ihren Krankheitszustand Bericht erstatteten. Jeglicher Besuch mit Ausnahme von Mitgliedern des eigenen Haushalts ist nicht zulässig.

Was bisher nur für Einreisende aus Risikogebieten galt, gilt nun für alle, die ins Saarland einreisen. Die Begründung: Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus seien spezielle Regionen mit Gefahrenpotenzial kaum noch auszumachen.

Mehrere Ausnahmen

Allerdings gibt es auch in dieser Verordnung Ausnahmen. So dürfen Pendler, Kurz- und Durchreisende oder medizinisches Personal ohne Quarantäne einreisen. Dasselbe gilt für Lkw-Fahrer, aber auch für die angekündigten Erntehelfer in der Landwirtschaft. Sie müssen nicht in Quarantäne.

"Natürlich müssen insbesondere auch soziale Aspekte in der Verordnung berücksichtigt werden", sagte Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU). "Einreisen aufgrund eines geteilten Sorgerechts oder des Besuches eines Lebenspartners sind weiterhin ohne Quarantäne erlaubt, sofern die Personen keine Krankheitssymptome aufweisen. Dies gilt auch für notwendige medizinische Behandlungen und zur Versorgung schutzbedürftiger Personen."

Die Verordnung folgt einer Entscheidung des Krisenkabinetts der Bundesregierung. Sie greift ab Karfreitag und gilt vorerst bis zum 20. April. 

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 08.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja