Symboldbild mit Coronavirus und Saarlandkarte (Foto: SR/Jens Gerlach)

Corona-Entwicklung in saarländischen Kommunen

Thomas Braun   29.10.2020 | 10:03 Uhr

In den meisten saarländischen Kommunen ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Vergleich zur Vorwoche gestiegen - teils sogar sehr deutlich. Nur in einer Gemeinde gab es innerhalb von sieben Tagen keinen neuen Fall.

In 43 der insgesamt 52 Städte und Gemeinden im Saarland sind in den vergangenen sieben Tagen mehr neue Coronafälle gemeldet worden als eine Woche zuvor. Das geht aus Angaben der Kreisbehörden vor, die der SR ausgewertet hat.

In der Landeshauptstadt Saarbrücken sind zwischen dem 21. und 28. Oktober fast 300 neue Corona-Infektionen gemeldet worden, mehr als doppelt so viele wie eine Woche zuvor. In Neunkirchen haben sich die Fallzahlen auf 99 Neuinfektionen verdreifacht.

Einen Rückgang bei der Zahl der Neuinfektionen gab es hingegen in St. Wendel, Eppelborn, Lebach, Heusweiler, Merchweiler, Bexbach, Tholey und Weiskirchen. In Ensdorf ist die Entwicklung im Vergleich zur Vorwoche konstant. Weiskirchen ist die einzige Gemeinde, in der binnen Wochenfrist keine neuen Fälle registriert wurden.

Hohe Inzidenz in Marpingen und Mettlach

Um die Entwicklung zwischen einzelnen Regionen mit unterschiedlichen Bevölkerungszahlen vergleichen zu können, wird die Inzidenz betrachtet - also die Zahl der Neuinfektionen pro Einwohner innerhalb von sieben Tagen.

Die meisten neuen Coronafälle pro Einwohner haben aktuell im Saarland Marpingen und Mettlach. In Marpingen gehen die hohen Fallzahlen vor allem auf die positiven Testergebnisse aus einem Seniorenheim zurück. In Mettlach hätten vor allem Coronafälle innerhalb einer Turngruppe älterer Menschen, einzelne Familiencluster sowie in "sehr geringem Maß" Fallzahlen in einem Seniorenheim zu dem Anstieg geführt, teilte der Landkreis Merzig-Wadern auf SR-Anfrage mit.

Inzidenzwert richtig einordnen

In unserer interaktiven Karte haben wir uns bei der Berechnung der Inzidenz an der Berechnungsweise des RKI für die Landkreise und für internationale Vergleiche orientiert. Die Fallzahlen werden dabei auf einen Wert pro 100.000 Einwohner umgerechnet und sind somit untereinander vergleichbar.

Die meisten Gemeinden im Saarland haben zwischen 10.000 und 20.000 Einwohner - der Inzidenzwert ist dort also rund fünf bis zehnmal höher als die tatsächlichen Infektionszahlen. Deshalb geben wir in der interaktiven Karte neben der Inzidenz immer auch die absoluten Fallzahlen an.

Was sind Cluster?

Cluster stammt aus dem englischen und kann mit Bündel, Haufen oder Gruppe übersetzt werden. Gemeint sind damit verschiedene Einzelelemente, die als Einheit betrachtet werden können, weil sie beispielsweise in einem räumlichen oder kausalen Zusammenhang stehen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja