Eine Friseurin färbt einer Kundin in ihrem Salon die Haare; beide tragen FFP2-Masken (Foto: picture alliance/dpa/APA | Roland Schlager)

Lockdown verlängert, aber Friseure dürfen früher öffnen

  10.02.2021 | 21:15 Uhr

Der Corona-Lockdown im Saarland wird bis zum 7. März verlängert. Allerdings dürfen ab dem 1. März Friseure unter Auflagen wieder öffnen. In Grundschulen gibt es nach den Winterferien Wechselunterricht.

Ministerpräsident Hans zum Bund-Länder-Beschluss
Video [SR.de, (c) SR, 10.02.2021, Länge: 01:53 Min.]
Ministerpräsident Hans zum Bund-Länder-Beschluss

Lockdown bis mindestens zum 7. März
Audio [SR 2, Ulli Hauck, 11.02.2021, Länge: 03:10 Min.]
Lockdown bis mindestens zum 7. März

Zwei Vorzeichen hätten die Beratungen der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin bestimmt, sagte Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) nach den Bund-Länder-Beratungen über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie: Bundesweit sinkende Inzidenzen auf der einen Seite, die Sorge vor einer Ausbreitung neuer Virusvarianten auf der andere Seite.

Hans zum Lockdown
Audio [SR 3, 11.02.2021, Länge: 05:25 Min.]
Hans zum Lockdown

Auch wenn im Saarland die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch unter 100 gefallen ist, sei nicht die Zeit für Lockerungen, sagte Hans. "Noch sind die Zahlen zu hoch, um lückenlos nachverfolgen zu können." Darum werde im Saarland die aktuelle Rechtsverordnung bis zum 7. März mit nur wenigen Anpassungen verlängert. Die Kontaktbeschränkungen bleiben bestehen.

Private Treffen sind weiterhin nur im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person gestattet. In öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Geschäften müssen weiterhin medizinische Masken getragen werden. Außerdem sollte nach Möglichkeit im Homeoffice gearbeitet werden.

Wechselunterricht in Grundschulen

Die Anpassungen betreffen die Schulen und die Friseure. Dort sind erste Lockerungen geplant. Ab dem 22. Februar, also nach den Winterferien, werden die Grundschulen in den Wechselunterricht eintreten. Danach sollen sukzessive die weiterführenden Schulen folgen.

Bund-Länder-Beratungen über Corona-Regeln bis März
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 10.02.2021, Länge: 01:38 Min.]
Bund-Länder-Beratungen über Corona-Regeln bis März

Dabei soll es ein strenges Hygienekonzept und mehr Tests, darunter auch neue Schnelltests, geben. Von diesem Plan werde man nur abrücken, sollte es “dramatische Veränderungen” bei den Zahlen geben, so Hans auf SR-Nachfrage. Außerdem werde versucht, die Lehrer und Erzieher in Kitas beim Impfen zu priorisieren, sagte Hans.

Weitere Lockerungen ab Inzidenz von 35

Friseure im Saarland dürfen ab dem 1. März unter strengen Auflagen öffnen. Nächste Lockerungen seien bei einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz von maximal 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner möglich: Dazu gehörten dann die Öffnung des Einzelhandels mit einer Begrenzung von einem Kunden pro 20 Quadratmeter, die Öffnung von Museen und Galerien sowie von körpernahen Dienstleistungsbetrieben, sagte der Regierungschef.

Lockdown: Warum wird nicht mehr gelockert?
Audio [SR 1, 11.02.2021, Länge: 02:15 Min.]
Lockdown: Warum wird nicht mehr gelockert?

Die nächsten Schritte wollen Bund und Länder am 3. März besprechen. Am kommenden Freitag plant die Landesregierung zudem einen “Corona-Gipfel” mit den Landräten. Zentrales Thema soll dann die Kontaktnachverfolgung sein.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 10.02.2021.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja