Ein Mann sitzt in der Wartezone im Impfzentrum Saarbrücken. (Foto: IMAGO / BeckerBredel)

Zahl der Corona-Impfungen rückläufig

  07.04.2022 | 15:46 Uhr

Im Saarland lassen sich immer weniger Menschen gegen Corona impfen. Das geht aus Zahlen des Gesundheitsministeriums hervor. Zudem ist laut Ministerium die Auslastung in den Impfzentren derzeit äußerst gering.

Die Zahl der Corona-Impfungen ist im Saarland weiter zurückgegangen. Wie das Gesundheitsministerium dem SR mitteilte, wurden im Februar noch etwas mehr als 51.000 Corona-Impfungen verabreicht. Im März waren es dann noch rund 24.000.

Nach Angaben des Ministeriums ist die Auslastung in den Impfzentren derzeit äußerst gering. Wie viele Menschen künftig die Impfzentren nutzen, hänge jedoch von mehreren Faktoren ab, wie etwa dem Aufkommen neuer Virusvarianten oder den weiteren Empfehlungen der Ständigen Impfkommission.

Impfpflicht ab 60 im Bundestag gescheitert

Eine Corona-Impfpflicht ist am Donnerstag nach monatelangem Ringen und einer heftigen Abschlussdebatte im Bundestag klar gescheitert. Die Befürworter aus der Ampel-Koalition konnten sich auch mit einer abgespeckten Impfpflicht ab 60 Jahren nicht durchsetzen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 07.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja