Saarbrücker Impfzentrum (Foto: SR)

Corona-Impfgruppe 3 in zwei Stufen unterteilt

  22.04.2021 | 17:06 Uhr

Corona-Impftermine für Menschen aus der Priorisierungsgruppe 3 sollen im Saarland künftig in zwei Stufen vergeben werden. Zur ersten Stufe zählen dabei unter anderem besonders gefährdete Personen aus der Altersgruppe ab 65 Jahren.

Der Ministerrat folgte damit am Mittwoch den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission. Den Beschluss gab das Gesundheitsministerium am Donnerstag bekannt.

Erste Stufe

Zur ersten Stufe zählen Personen,

  • die das 65. Lebensjahr vollendet haben,
  • die aufgrund einer Erkrankung ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder sogar tödlichen Corona-Krankheitsverlauf haben,
  • die Kontaktpersonen von einer nicht in einer Einrichtung befindlichen, pflegebedürftigen Person sind,
  • Personen mit niedrigem Expositionsrisiko in medizinischen Einrichtungen
  • Personen mit prekären Arbeits- und/oder Lebensbedingungen, insbesondere aus den Bereichen Justizvollzug, Landesaufnahmestelle und Obdachlosenunterkünfte
  • Sowie Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher.

Diese Personen sollen nun vorrangig einen Impftermin erhalten.

Zweite Stufe

In der zweiten Stufe folgen dann

  • Personen im Alter zwischen 60 und 64 Jahren,
  • Personal in Schlüsselpositionen,
  • Beschäftigte im Einzelhandel
  • sowie Personen aus Berufsgruppen der kritischen Infrastruktur. Dazu zählen die Verwaltung, Verfassungsorgane, Hilfsorganisationen, die Regierung, Polizei, Justiz und Personen aus – so die Formulierung des Ministeriums – „besonders relevanten Unternehmen und Einrichtungen“.

Darüber hinaus sollen auch Wahlhelferinnen und Wahlhelfer vor der Bundestagswahl vorgezogen werden, um einen ordnungsgemäßen Ablauf der Wahlen zu gewährleisten. Insgesamt gehören zur Priorisierungsgruppe 3 nach Angaben des Gesundheitsministeriums mehr als 300.000 Saarländerinnen und Saarländer.

Neue Impfliste

Die Impfliste, auf der sich Personen sowohl aus den Priorisierungsgruppen 1 und 2 als auch aus der dritten Gruppe eintragen konnten, wurde am Donnerstagmorgen geschlossen. Insgesamt 68.385 Anmeldungen gab es auf dieser Liste, darunter 206 Personen aus Prio-Gruppe 1, 2674 Personen aus Gruppe 2 und 65.505 Personen aus Gruppe 3. Diese Menschen erhalten voraussichtlich nächste Woche nach dem Zufallsprinzip ihre Impftermine, die dann ab Mitte Mai stattfinden sollen. Eine neue Impfliste zum Eintragen ist seit Donnerstagmorgen freigeschaltet.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 23.04.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja