Auch in der Gastronomie kommt man sich beim servieren unweigerlich nahe. Die Infektionsgefahr wird durch Trennscheiben und Atemmasken eingedämmt. (Foto: SR/Sebastian Knöbber)

Gastronomie fürchtet Wegfall des Außengeschäfts

Lena Schmidtke   28.08.2020 | 12:45 Uhr

Der Sommer neigt sich dem Ende zu - und damit auch die Saison für die Außen-Gastronomie. Vielen saarländischen Gastronomen steht eine schwierige Zeit bevor: Ihre Terrassen und der Außenbereich fallen womöglich weg. Die hatten im Corona-Sommer einigen das wirtschaftliche Überleben gesichert.

Gastronomie: Heizpilze sollen Umsatz ankurbeln
Audio [SR 3, (c) SR/Lena Schmdtke, 28.08.2020, Länge: 02:55 Min.]
Gastronomie: Heizpilze sollen Umsatz ankurbeln

Die saarländische Gastronomie lebt derzeit von der Außengastro, sagt der Dehoga Saarland Geschäftsführer Frank Hohrath. Daher plädiere er dafür, das in einigen Kommunen geltende Heizpilzverbot temporär auszusetzen. Bei vielen Gästen herrsche coronabedingt große Unsicherheit in engen Räumen, daher sei es wichtig, die Außengastronomie so lange es geht zu nutzen. Heizpilze seien dabei eine große Erleichterung.

In Saarbrücken etwa gilt das Verbot, ob es bestehen bleibt, ist laut Stadt noch unklar. Man wolle das Gespräch mit den Gastronomen suchen und deren Wünsche und Vorschläge abwarten.

Sonderregelungen für Gebühren für Außenbestuhlung

Sicher ist bisher, dass die Sondernutzungsgebühr für die Außenbestuhlung bis Ende des Jahres gestundet wird. Die Stadt Saarlouis hat die Gebühr für die Außenbestuhlung reduziert, St. Wendel hat die Sondernutzungsgebühr derzeit sogar ganz aufgehoben.

Dies bringe jedoch nichts für die kalte Jahreszeit, wenn die Gastronomie auf den Innenbetrieb umsteigen muss, sagt Dehoga-Vertreter Hohrath. Er hofft auf eine technische Lösung in Form von Luftreinigungsgeräten. Diese seien bereits in der Entwicklung, kosteten voraussichtlich aber zwischen 3000-4000 Euro.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 28.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja