Eine FFP2-Schutzmaske liegt auf mehreren Banknoten. (Foto: picture alliance / Zoonar | stockfotos-mg)

Knapp eine Million Euro Corona-Bußgelder verhängt

  13.10.2021 | 15:34 Uhr

Wegen Verstößen gegen Corona-Auflagen hat es im Saarland bislang über 8900 Bußgeldverfahren gegeben. Dabei wurden über 962.000 Euro Bußgeld verhängt. Viele Verfahren sind allerdings noch nicht abgeschlossen.

Zwischen März 2020 und September 2021 hat es im Saarland nach Angaben der Landesregierung mindestens 8933 Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung gegeben. 1445 Betroffene sind minderjährig, ein Anteil von 16,2 Prozent. Das geht aus einer Antwort auf die Anfrage des Linken-Landtagsabgeordneten Dennis Lander hervor. Anlass seiner Frage waren Medienberichte, wonach die Stadt Leipzig allein gegen Minderjährige über 1000 Corona-Bußgelder verhängt hat.

Vor allem Regionalverband betroffen

Allerdings betont die saarländische Landesregierung, dass zu den Bußgeldverfahren wegen Corona-Verstößen noch keine absoluten Zahlen vorliegen. Denn die zuständigen Landkreise und der Regionalverband Saarbrücken sind nicht verpflichtet, entsprechende Fälle zu melden. Außerdem sind viele der Verfahren noch nicht abgeschlossen.

Die meisten von ihnen laufen im Regionalverband Saarbrücken (3460 Betroffene, davon 519 minderjährig), gefolgt von Homburg (1597) und Neunkirchen (1398). Zu den häufigsten Gründen für die Bußgelder zählen Verstöße gegen die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen, aber auch Maskenpflicht-Vergehen.

Jugendliche leisten soziale Arbeit

Die Bußgelder der bekannten Verfahren summieren sich auf insgesamt 962.732,90 Euro. 121.066,45 Euro hätten davon Minderjährige zu tragen. Allerdings wird bei Minderjährigen das Bußgeld nach Behördenangaben vielfach durch eine „Arbeitsauflage“ ersetzt, das heißt, die Jugendlichen müssen stattdessen soziale Arbeit leisten. Wie die in den Corona-Bußgeldverfahren genau aussieht, dazu liegen der Landesregierung allerdings keine Angaben vor.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja