Eine Pflegekraft misst Blutdruck bei einer älteren Dame zu Hause (Foto: dpa/Angelika Warmuth)

Corona-Bonus für Pflegekräfte im Gespräch

mit Informationen von Uli Hauck   04.04.2020 | 13:03 Uhr

In der Corona-Krise könnte es eine Bonuszahlung für Pflegekräfte geben. Die gesetzliche Pflegeversicherung ist offenbar bereit, eine „steuerfreie Anerkennungsprämie“ von bis zu 1500 Euro zu finanzieren.

Pflegekräfte leisteten unter Corona-Bedingungen Herausragendes, und dies sollte auch besonders honoriert werden, sagte Florian Lanz, Sprecher des Spitzenverbands der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV), der auch die Pflegekassen vertritt, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Aus der Politik kamen bereits in den vergangenen Tagen immer wieder Forderungen nach einer Sonderzahlung für Pflegekräfte.

Prämie mit Augenmaß

Da die Prämie am Ende aus den Portemonnaies der Beitragszahler finanziert werde, müsse deren Höhe aber mit Augenmaß festgelegt werden, betonte Lanz. Politik und Pflege-Arbeitgeber müssten sich auf eine bundesweit gültige Höchstsumme einigen.

Steuerfrei bis zu 1500 Euro

Die Bundesregierung hat mit dem Schutzschirm für die Pflege festgelegt, dass Corona-bedingte Zusatzlasten von den Pflegekassen bezahlt werden. Dazu könnte auch die Sonderprämie für die Beschäftigten gehören.

Am Freitag hatte Finanzminister Scholz angekündigt, dass Sonderzahlungen und Sachleistungen bis zu 1500 Euro steuerfrei sein sollen. Die Belastungsprämie für Pflegekräfte orientiert sich offenbar an diesem Betrag.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 04.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja