Beamte des Ordnungsamtes kontrollieren die einschränkenden Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Infektionen (Foto: imago images/Becker&Bredel)

Ausgangsbeschränkungen könnten verlängert werden

  28.03.2020 | 12:01 Uhr

Ministerpräsident Hans sieht eine Diskussion um die Lockerung der Ausgangsbeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie als verfrüht. Kanzleramtschef Braun befürwortet gar eine Verlängerung der bundesweiten Anti-Corona-Maßnahmen bis zum 20. April.

Die Zahl der Infizierten steige weiter täglich stark an, sagte Ministerpräsident Tobias Hans (CDU). Erst gegen Ende der nächsten Woche werden man sehen können, ob und wie stark die Maßnahmen im Saarland greifen. "So lange kann es keinerlei Entwarnung geben. Es wäre fatal, zum jetzigen Zeitpunkt schon über eine Lockerung zu spekulieren. Denn wenn uns die Abflachung der Infektionskurve nicht gelingt, dann wird es zur einer Überforderung unseres Gesundheitssystems kommen."

Die Ausgangsbeschränkungen im Saarland sind zunächst auf zwei Wochen befristet, das heißt bis zum 4. April. Auch die am vergangenen Wochenende beschlossene bundesweite Regelung zur Eindämmung von sozialen Kontakten sollte zunächst nur zwei Wochen gelten. Kanzleramtschef Helge Braun hat in einem Interview mit dem "Tagesspiegel" jedoch verlauten lassen, dass es vor dem 20. April keine Lockerungen der bestehenden Einschränkungen geben werde.

Längere Einschränkungen für Ältere?

"Wir reden jetzt bis zum 20. April nicht über irgendwelche Erleichterungen", sagte der CDU-Politiker. "Bis dahin bleiben alle Maßnahmen bestehen." Ältere Menschen müssten noch deutlich länger als Jüngere mit Kontakteinschränkungen rechnen.

Im Saarland sind nach Angaben der Polizei seit Freitagmorgen 32 Strafanzeigen wegen Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen gestellt worden. In der Nacht zu Samstag habe es saarlandweit 27 Einsätze gegeben.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknahrichten am 28.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja