Drei Mütter schieben ihre Kinderwagen eine Landstraße entlang. (Foto: dpa/Felix Kästle)

Corona-Kinderbonus wird ausgezahlt

  07.09.2020 | 07:18 Uhr

Der Kinderbonus zur Unterstützung von Familien in der Corona-Krise wird ab Montag ausgezahlt. Im ersten Schritt erhält jede Familie 200 Euro pro Kind. Wann der Bonus auf dem Konto ankommt, hängt von der Endziffer der Kindergeldnummer ab.

Die Familienkassen zahlen im ersten Schritt jetzt im September 200 Euro pro Kind. Die zweite Rate von 100 Euro soll im Oktober ausgezahlt werden. Insgesamt beträgt die Leistung also 300 Euro pro Kind, die zusätzlich zum Kindergeld gezahlt werden.

Keine Anrechnung auf Hartz IV

Insgesamt gibt es in Deutschland rund 18 Millionen berechtigte Kinder und junge Menschen. Das Geld muss nicht beantragt werden, es wird automatisch ausgezahlt. Voraussetzung ist, dass ein Kind mindestens einen Monat im Jahr 2020 Kindergeld bezogen hat. Der Kinderbonus wird aber nicht zusammen mit dem Kindergeld ausgezahlt, sondern als eigene Zahlung. Auf Hartz IV und andere Sozialleistungen wird die Sonderzahlung nicht angerechnet. Verrechnet wird sie allerdings mit dem Kinderfreibetrag bei Gutverdienern.

Kritik von den Linken

Die Linksfraktion im Bundestag kritisiert den Kinderbonus als zu gering. Die Lasten der Pandemie für Familien würden dadurch "nicht annähernd" ausgeglichen. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, lobte den Kinderbonus indessen als "eine der klügsten Maßnahmen" des Konjunkturprogramms der Bundesregierung.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 07.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja