Positiv Corona Test (Foto: Verwendung weltweit/dpa-Report)

Corona-Ausbruch in Hermeskeiler Flüchtlingsunterkunft

  02.09.2020 | 11:55 Uhr

Nach einem Corona-Ausbruch in einer Flüchtlingsunterkunft in Hermeskeil sind aktuell 57 Menschen mit dem Virus infiziert. Das teilte der Kreis Trier-Saarburg am Mittwoch mit.

Nach Angaben des Kreises Trier-Saarburg wurden bei den Untersuchungen der Bewohner und Beschäftigten in der Flüchtlingsunterkunft in Hermeskeil bisher 57 Menschen positiv auf das Virus getestet. Zuvor war bei einem der Flüchtlinge das Coronavirus festgestellt worden.

Quarantäne seit vergangenem Mittwoch

"Es wird keinen sogenannten Lockdown in Hermeskeil geben"
Audio [SR 3, Kollegengespräch: Renate Wanninger / Solveig Naber, 02.09.2020, Länge: 03:45 Min.]
"Es wird keinen sogenannten Lockdown in Hermeskeil geben"

Allen positiv Getesteten in der Aufnahmeeinrichtung gehe es "den Umständen entsprechend gut", berichteten die Gesundheitsbehörden. Es liegen jedoch noch nicht alle Testergebnisse vor. Rund 530 Bewohner und Mitarbeiter wurden bisher getestet.

Die Einrichtung mit 519 Bewohnern steht seit vergangenem Mittwoch unter Quarantäne. Die Infizierten sind in zwei Gebäuden auf dem Gelände getrennt von anderen Bewohnern untergebracht. Die Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in Hermeskeil dürfen die Einrichtung derzeit nicht verlassen. Derzeit laufen noch Nachtestungen. Die Quarantäne ist vorläufig bis zum 10. September terminiert.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 02.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja