Uwe Conradts erste Tag im neuen Amt.  (Foto: Simin Sadeghi)

Conradt will Bürgersprechstunde mit Impfskeptikern

  07.01.2022 | 19:01 Uhr

Saarbrückens Oberbürgermeister Uwe Conradt will künftig eine Bürgersprechstunde speziell für Impfskeptiker anbieten. Das teilte er beim digitalen Neujahrsempfang der Stadt mit. Man müsse den Dialog mit den Menschen suchen.

Eine Sprechstunde für Impfskeptiker – die soll es künftig in Saarbrücken geben. Er wolle Impfskeptikern "besser verstehen" und um ihr Vertrauen werben, so Oberbürgermeister Uwe Conradt (CDU).

Verschwörungstheorien bekämpfen

Es sei in diesem Jahr die größte Herausforderung mit den Menschen umzugehen, die sich nicht impfen lassen wollen. Viele dieser Menschen hätten ernsthafte Sorgen, sähen durch die Impfungen ihre Freiheit und Rechte eingeschränkt oder glaubten an Verschwörungstheorien. Diese Verschwörungstheorien nutzten Reichsbürger und Rechtsextremisten für ihre Zwecke aus.

Das will Conradt nach eigener Aussage bekämpfen. Die Sprechstunde könne dabei helfe, so der Oberbürgermeister. Er hofft außerdem, dadurch Bedenken ausräumen und Impfskeptiker bzgl. der Impfungen umstimmen zu können.

Wann genau die Sprechstunde kommt, ließ Conradt in seiner Neujahrsansprache offen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 07.01.2022 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja