Tobias Hans mit dem Logo der CDU im Hintergrund (Foto: picture alliance/dpa | Oliver Dietze)

CDU startet Online-Plattform für Bürgerbeteiligung

Janek Böffel   05.11.2021 | 17:50 Uhr

Mit der Vorstellung einer Internetplattform für Bürgerbeteiligung startet die Saar-CDU in den Wahlkampf. Unter dem Titel „Mission Saarland“ sollen Anliegen, aber auch Anregungen der Saarländerinnen und Saarländer in politisches Handeln einfließen.

Die Homepage solle keine Beschwerdeplattform werden, so der CDU Landesvorsitzende Tobias Hans. Stattdessen gehe es darum, Themen zu sammeln, die die Menschen im Land bewegen, aber auch Ideen, wie das Saarland vorangebracht werden kann.

Die so eingegangen Meldungen und Beiträge könnten am Ende auch in das CDU-Programm einfließen, sagte Hans, der mit der sogenannten „Mission Saarland“ auch einen ersten Aufgalopp zu Wahlkampf gestartet hat.

Auf Hans gemünzt

Es sei keine Kampagne des Ministerpräsidenten, sondern des CDU-Vorsitzenden, so Hans. Auffällig ist allerdings, dass auf der zugehörigen Webseite von der CDU keine Rede ist. Das Branding ist eindeutig auf Hans gemünzt.

CDU startet Online-Plattform für Bürgerbeteiligung
Audio [SR 3, Studigespräch: Renate Wanniger / Janek Böffel, 05.11.2021, Länge: 03:53 Min.]
CDU startet Online-Plattform für Bürgerbeteiligung

Er habe in den vergangenen Monaten gemerkt, dass die Menschen das Bedürfnis hätten, ihre Anliegen mitzuteilen, sagte Hans. Dem wolle man mit der Mission Saarland Rechnung tragen.

Allerdings liegt das Saarland in Sachen Bürgerbeteiligung unter den Bundesländern seit Jahren auf den hinteren Plätzen. Darüber müsse man zukünftig sicher auch reden, so Hans.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 05.11.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja