Tobias Hans gewinnt die Wahl zum Landesvorsitzenden der Saar-CDU (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Tobias Hans neuer Chef der CDU Saar

Carolin Dylla   19.10.2018 | 22:33 Uhr

Tobias Hans ist neuer Vorsitzender der Saar-CDU. Die Delegierten auf dem Parteitag in Neunkirchen wählten ihn mit 95,5 Prozent der Stimmen.

Kommentar: "Hans findet ein gut bestelltes Haus vor"
Audio [SR 3, 20.10.2018, Länge: 02:55 Min.]
Kommentar: "Hans findet ein gut bestelltes Haus vor"

Es war ein deutliches Zeichen: Aus Sicht der Basis kann Tobias Hans nicht nur als Ministerpräsident das Saarland regieren – sondern auch als neuer Parteichef den Landesverband führen. Hans‘ Bewerbungsrede allerdings klang an einigen Stellen eher wie das Abhaken einer To-Do-Liste denn wie die Rede eines Politikers, der für seine Überzeugungen wirbt. Das allerdings passt zu einem Grundsatz, den er immer wieder betont hatte: Es gehe ihm nicht um seinen persönlichen Ruhm, sondern um eine pragmatische Politik, die das Saarland voranbringe.

Den Landesverband von einer Politikerin wie Annegret Kramp-Karrenbauer zu übernehmen sei für ihn eine Auszeichnung, sagte Hans – aber auch eine Herausforderung. Den Schwerpunkt seiner politischen Arbeit wolle er weiter auf Landesebene setzen. Gleichzeitig betonte Hans, dass der Landesverband sich aktiv in die Beratungen zum CDU-Grundsatzprogramm einbringen wolle – und wegen der weiterhin vergleichsweise hohen Umfrageergebnisse an der Saar auch entsprechendes Gewicht einfordere.

Bildergalerie

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 19.10.2018 berichtet.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Politik & Wirtschaft
Landesparteitag: Merkel warnt vor Nationalismus
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor wachsendem Nationalismus in Deutschland gewarnt. Auf dem Landesparteitag der Saar-CDU in Neunkirchen sprach sie sich am Freitag dafür aus, Vorurteilen in der Gesellschaft zu begegnen und den Anfängen eines neuen Nationalismus entgegenzutreten.

Artikel mit anderen teilen