Landtagspräsident Stephan Toscani (CDU) (Foto: picture alliance /Oliver Dietze/dpa)

Toscani als CDU-Landeschef nominiert

  17.05.2022 | 12:40 Uhr

Der CDU-Landesvorstand hat am Montag Stephan Toscani einstimmig als neuen Landesvorsitzenden nominiert. Außerdem wurden Frank Wagner als neuer Generalsekretär und Carolin Mathieu als stellvertretende Generalsekretärin vorgeschlagen.

Bisher ist es nur eine Nominierung für den Posten des CDU-Chefs im Saarland. Doch mit dieser Nominierung durch den Landesvorstand am Montagabend steht auch fest, dass Stephan Toscani wohl keine Konkurrenz aus der ersten Reihe der Partei fürchten muss, wenn er sich Ende Mai dann endgültig auf dem Landesparteitag zur Wahl stellt.

Video [aktueller bericht, 17.05.2022, Länge: 2:21 Min.]
Neuanfang bei der Saar-CDU

Hut selbst in den Ring geworfen

Toscani hatte seinen Hut bereits wenige Tage nach der krachenden Niederlage bei der Landtagswahl in den Ring geworfen, Nachfolger von Tobias Hans zu werden. Auch weitere Personalien hat Toscani inzwischen vorgestellt - auch für die Fraktion. Neben ihm als Fraktionsvorsitzender soll der Saarlouiser Kreisvorsitzende Raphael Schäfer die Fraktion als Geschäftsführer leiten.

Wagner als Generalsekretär vorgeschlagen

Darüber hinaus hat Toscani den bisherigen bildungspolitischen Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag, Frank Wagner, als Generalsekretär vorgeschlagen. Er hatte bereits vergangene Woche sein Interesse bekundet.

Wagner soll mit verantwortlich für die Neustrukturierung der Partei sein. Laut Toscani soll bis zur Kommunalwahl 2024 ein neues Grundsatzprogramm stehen.

Video [aktueller bericht, 17.05.2022, Länge: 2:47 Min.]
Kühner-Mert: „CDU muss sich schnell in Opposition einfinden“

Signal der Verjüngung

Um ein Signal der Verjüngung zu senden, wird zudem ein neuer Posten geschaffen. Ähnlich wie bei der Bundespartei soll es auch im Saarland eine stellvertretende Generalsekretärin geben. Hierfür hat der Landesvorstand die 23-jährige Kreisvorsitzende der Jungen Union Saarbrücken, Carolin Mathieu, nominiert.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 16.05.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja