Zweiter Meiler Cattenom (Foto: SR/Lisa Huth)

Verankerungen im AKW Cattenom zu schwach

Lisa Huth / Onlinefassung: Axel Wagner   01.11.2018 | 16:53 Uhr

Im Atomkraftwerk Cattenom müssen bestimmte Bodenverankerungen verstärkt werden. Wie der saarländische Umweltminister Jost dem SR mitteilte, waren bei Block 1 und 2 die Verankerungen zu schwach ausgelegt.

Betroffen sind mehrere französische Reaktoren der 1300er-Baureihe, darunter auch jene in Cattenom.

Laut dem Betreiber EDF sind bei Block 2 die Verstärkungsarbeiten abgeschlossen. Bei Block 1 dauern die Arbeiten noch bis zum kommenden Jahr. Die EDF hat den Vorfall offiziell als Stufe 1 gemeldet - als Störung.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 01.11.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen