Auf dem Gelände des Atomkraftwerks von Cattenom (Foto: Lisa Huth)

Reaktoren in Cattenom laufen weiter

Lisa Huth / Onlinefassung: Anne Staut   25.07.2019 | 13:00 Uhr

Trotz der Hitze und der anhaltenden Trockenheit laufen im Atomkraftwerk Cattenom derzeit die aktiven Reaktoren im Normalbetrieb. Entscheidend ist nach Angaben der Betreibergesellschaft EDF die Temperatur der Mosel, sie dürfe sich nicht über 28 Grad erwärmen. Gemessen werde täglich.

Am Mittwoch war das Wasser der Mosel am Atomkraftwerk Cattenom rund 25 Grad warm. Block eins und drei sind zurzeit planmäßig abgeschaltet. Die anderen beiden Reaktoren sind in Betrieb.

Wie die EDF auf ihrer Internetseite mitteilte, beschränkt sie seit Donnerstag vorübergehend den Zugang zum Mirgenbach-See. Dieser wird zur Kühlung der Anlagen in Cattenom genutzt. Normalerweise darf an dem See geangelt oder auch gewandert werden. Da die Mosel jedoch Niedrigwasser hat, entnimmt Cattenom weniger Wasser aus dem Fluss und dafür mehr aus dem Stausee.

AKW Golfech vorübergehend abgeschaltet

Im AKW Golfech an der Garonne waren zuvor beide Reaktoren vorübergehend abgeschaltet worden, weil das Wasser des Flusses zu warm geworden war. Ein Ereignis, das nur sehr selten vorkommt. Nach Angaben des EDF-Sprechers ist keine Abschaltung für Cattenom vorgesehen.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 25.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen