Stimmzettel für die Bundestagswahl  (Foto: IMAGO / Christian Ohde)

Saarländer haben bei der Wahl die geringste Wahl

  13.08.2021 | 19:25 Uhr

Auf dem Stimmzettel für die Bundestagswahl stehen im Saarland bis zu 12 Kandidaten für die Erst- und 15 Parteien für die Zweitstimme zur Auswahl. So wenige sind es in keinem anderen Bundesland.

47 Parteien nehmen an der Bundestagswahl 2021 teil - wählbar sind im Saarland mit der Zweitstimme allerdings nur 15 davon. Nachdem der saarländische Landeswahlausschuss die Liste der Grünen wegen Missachtung wahl- und verfassungsrechtlicher Grundsätze nicht zur Wahl zugelassen hat, fehlt auf den saarländischen Stimmzetteln sogar eine Partei, die sich Hoffnungen auf das Kanzleramt macht.

Die Liste für die Zweitstimme:

  1. CDU
  2. SPD
  3. DIE LINKE
  4. AfD
  5. FDP
  6. Die PARTEI
  7. FREIE WÄHLER
  8. NPD
  9. PIRATEN
  10. MLPD
  11. dieBasis
  12. ÖDP
  13. Tierschutzpartei
  14. Team Todenhöfer
  15. Volt

Die Reihenfolge der Landeslisten in der rechten Spalte des Stimmzettels richtet sich laut Bundeswahlleitung nach der Zahl der Zweitstimmen, die die einzelnen Parteien bei der letzten Bundestagswahl 2017 im jeweiligen Land erzielt haben. Die übrigen Parteien sind in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet.

Mit der Erststimme können die Saarländerinnen und Saarländer einen von bis zu zwölf Direktkandidaten wählen. Darunter auch Vertreter der Grünen und von Wählergruppen bzw. Einzelbewerber. Zwei der Direktkandidaten treten nicht in jedem der vier saarländischen Wahlkreise an.

Die Briefwahl im Saarland soll in der zweiten Augusthälfte starten.


Mehr zum Thema:

Ein Kommentar von Janek Böffel
"Wir leben in einer oppositionellen Bananenrepublik"
Es war der wortwörtliche Paukenschlag. Am Freitag hat die Landeswahlleitung die Liste der saarländischen Grünen zur Bundestagswahl nicht zugelassen. Die Begründung war auch ein gewaltiger Schlag Richtung Bundespartei. Aber all das ist auch der Ausdruck eines tiefgreifenden politischen Problems im Land, findet Janek Böffel in seinem Kommentar.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja