Weißes Schild: "Geschlossen" in einem Geschäft (Foto: dpa/CHROMORANGE / BILDERBOX)

Regierung schlägt Schließung von Läden vor

  16.03.2020 | 16:09 Uhr

Die Bundesregierung schlägt den Ländern im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus die Schließung einer Vielzahl von Geschäften vor. Supermärkte und andere Läden, die zur Versorgung der Menschen dienen, sollen demnach allerdings offen bleiben, wie die Deutsche Presse-Agentur am Montag aus Regierungskreisen erfuhr.

Restaurants sollen demnach spätestens um 18.00 Uhr schließen und frühestens um 6.00 Uhr öffnen. Das wurde nach einer Sitzung des Kabinettsausschusses zur Coronakrise aus Regierungskreisen bekannt. Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich demnach um 18.00 Uhr zu den geplanten Maßnahmen äußern.

Auch im Saarland werden Geschäfte schließen. Die Landesregierung hat im Rahmen einer Pressekonferenz am Montag darüber informiert. Während des sogenannten Shutdowns bleiben aber viele Geschäfte geöffnet.

Weitere Informationen in Kürze.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja