Der Bürgerpark in Saarbrücken (Foto: Martin Breher/SR)

Bürgerpark darf nicht bebaut werden

Diana Kühner-Mert   06.09.2019 | 15:00 Uhr

Eine Ausweitung des künftigen Saarbrücker Messe- und Kongresszentrums auf den Bürgerpark ist definitiv vom Tisch. Wie die Stadtverwaltung auf SR-Anfrage mitteilte, steht der Park seit Februar unter Denkmalschutz.

Zwar sieht das beim Bund zur Prüfung eingereichte Messekonzept auch keine Bebauung des benachbarten Bürgerparks vor. Allerdings ist die Umsetzbarkeit dieses Konzeptes nicht abschließend geklärt. Derzeit liefen Machbarkeitsstudien – mit Ergebnissen rechne man in diesem Herbst, so Baudezernent Heiko Lukas gegenüber dem SR.

Video [aktueller bericht, 06.09.2019, Länge: 1:27 Min.]
Bürgerpark steht unter Denkmalschutz

CDU war Denkmalstatus nicht bekannt

Video [aktueller bericht, 06.09.2019, Länge: 2:40 Min.]
Kollegengespräch mit Diana Kühner-Mert zum Bürgerpark

Die CDU-Stadtratsfraktion zeigte sich überrascht. Dass der Park bereits unter Denkmalschutz steht, sei nicht bekannt gewesen. Insgesamt werde eine vernünftige Messe- und Kongressgestaltung dadurch erschwert, so der städtebauliche Referent Hermann Hoffmann gegenüber dem SR. Die Fraktion hatte im Stadtrat gegen das beim Bund eingereichte Messekonzept gestimmt. Ihrer Ansicht nach geht daraus nicht hervor, welchen Bedarf es in Saarbrücken überhaupt für Kongress- und Veranstaltungsmöglichkeiten gebe.


Weitere Informationen

Jubiläum
30 Jahre Bürgerpark [02.06.2019]
Aus Trümmern und Schutt ist vor 30 Jahren am ehemaligen Hafengebiet unter der Westspange der Saarbrücker Bürgerpark erbaut worden. Inzwischen gibt es dort unter anderem eine Skateranlage sowie Möglichkeiten zum Entspannen.

"Ich glaube, dass der Bürgerpark erst jetzt sein Reifezeugnis ablegt"
Audio [SR 2, Jochen Erdmenger, 31.05.2019, Länge: 10:19 Min.]
"Ich glaube, dass der Bürgerpark erst jetzt sein Reifezeugnis ablegt"
Der Saarbrücker Bürgerpark, der nun 30 Jahre alt wird, sei ein "Zeitzeugnis für die postindustrielle Landschaftsarchitektur", meint Luca Kist, der Vorsitzender des Städtebaubeirates Saarbrücken im SR-Interview. Ein Problem jedoch sei, dass die Randbebauung "nutzungstechnisch fehlgelaufen" und dadurch der Park "abgeschottet und schwer zugänglich geworden" sei. Man arbeite deshalb an einer "Neubelebung", so Kist.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten des SR vom 06.09.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen