Schild, Brücke einsturzgefährdet (Foto: SR)

Viele Brücken im Land marode

  25.07.2018 | 09:11 Uhr

Das Saarland will in diesem und im nächsten Jahr rund 200 Millionen Euro in die Sanierung maroder Brücken investieren. Nach Angaben des Verkehrsministeriums sind viele der der insgesamt rund 1000 Brücken im Land baufällig.

Staatssekretär Jürgen Barke sagte, um die Brücken zu sanieren, sollen neue Ingenieure eingestellt werden. In den vergangenen Jahren sei in diesem Bereich an Personal gespart worden. Zur Sanierung der Bauwerke, von denen die meisten vor dem Jahr 1980 errichtet wurden, rufe das Land im Schnitt 98 Prozent der zur Verfügung stehenden Bundesmittel ab.

Barke betonte, der Landesbetrieb für Straßenbau werde versuchen, die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer während der Brückenarbeiten möglichst gering zu halten.

Zunächst hatte das Magazin "Spiegel" berichtet, dass die Brücken im Saarland im bundesweiten Vergleich am baufälligsten seien. Der Vergleich bezog sich auf die gesamte Fläche der Brücken, nicht auf ihre Anzahl.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 25.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen