Azubi bei einer Gasschweißarbeit (Foto: dpa)

Überdurchschnittlich viele Tariflöhne im Saarland

Karin Mayer / Onlinefassung: Jessica Becker   17.08.2018 | 07:30 Uhr

Im Saarland werden überdurchschnittlich viele Beschäftigte nach Branchentarifvertrag bezahlt. Das geht aus dem IAB-Betriebspanel 2017 hervor. Demnach wurden im vergangenen Jahr 58 Prozent der Arbeitnehmer in der Region nach Tarif bezahlt. Bundesweit waren es 47 Prozent.

Interview: "Branchentarifverträge stärker bewerben."
Audio [SR 3, Michael Friemel im Gespräch mit Karin Mayer, 17.08.2018, Länge: 03:33 Min.]
Interview: "Branchentarifverträge stärker bewerben."

Der Anteil der tarifgebundenen Unternehmen liegt dennoch nur bei 27 Prozent. Das entspricht dem Durchschnitt der westdeutschen Bundesländer. Joachim Malter von der Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände sagte dem SR, Tarifverträge hätten viele Vorteile für Unternehmen. Sie sorgten beispielsweise für ein transparentes Vergütungssystem. Politische Eingriffe in die Tarifautonomie lehnt er ab.

Hintergrund dafür ist der große Anteil an Industriebetrieben mit vielen Mitarbeitern. Je größer die Unternehmen, desto höher die Tarifbindung, so das IAB-Betriebspanel.

Video [aktueller bericht, 17.08.2018, ab Min. 13:30]
Nachrichten

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 17.08.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen