Das Firmengelände von Bosch in Homburg (Foto: Alexander M. Groß/SR)

Bosch Rexroth will Gespräche über Personalabbau fortsetzen

Karin Mayer   26.02.2021 | 16:42 Uhr

Trotz guter Auftragslage und zusätzlichem Personalbedarf will Bosch Rexroth die Gespräche über Personalabbau in Homburg fortsetzen. Das hat eine Sprecherin dem SR bestätigt.

Obwohl im Bereich Mobilhydraulik 75 zusätzliche befristete Mitarbeiter eingestellt worden sind, will Bosch Rexroth die Gespräche über Personalabbau fortsetzen. Außerdem seien Beschäftigte von anderen Bosch Rexroth-Standorten in Homburg im Einsatz. Das sei etwa durch neue Aufträge im Bereich Landmaschinen gelungen.

Abbau von 150 Jobs

Ob es sich dabei um Nachholeffekte handelt oder um eine dauerhaft gute Auftragslage, sei unklar, so die Sprecherin. Das Unternehmen will den Bereich Industriehydraulik bis 2025 an den Standort Lohr verlagern. Deshalb sollen 150 Jobs sozialverträglich abgebaut werden.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten vom 26.02.2021.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja