Firmenschild Bosch Werk Ost in Homburg (Foto: Sebastian Knöbber/SR)

Neueinstellungen bei Bosch Homburg geplant

mit Informationen von Yvonne Schleinhege   12.03.2021 | 13:15 Uhr

Der Automobilzulieferer Bosch in Homburg plant nach Angaben der IG Metall 100 Neueinstellungen. Das Unternehmen bestätigte die Zahl nicht. Man prüfe aktuell den Bedarf an zusätzlichen befristeten Jobs.

Die Auftragslage bei Bosch in Homburg ist vor allem im Lkw-Geschäft gut. Für die Gewerkschaft IG Metall ist das aber nur ein Grund, dass nun zumindest 100 neue Arbeitsplätze entstehen - wenn auch temporär. Wichtiger sei das im vergangenen Jahr verhandelte Standortkonzept, sagt Ralf Reinstädtler von der IG Metall Homburg. Darin habe man festgeschrieben, dass Homburg Leitwerk und der einzige Standort in Europa sei, der Dieseleinspritzinjektoren für Lkw fertigt. Davon profitiere man nun.

Möglicherweise Ferienhelfer

Dass es tatsächlich 100 neue Arbeitsplätze werden, bestätigte das Unternehmen nicht. Man prüfe aktuell den Bedarf an zusätzlichen befristeten Jobs, vor allem Ferienhelfern, teilte es dem SR mit. Es gehe darum, Auftragsspitzen abzufangen. Die Nachfrage insbesondere aus dem asiatischen Raum sei sehr gut. Aktuell hat Bosch Homburg 3600 Mitarbeiter.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 12.03.2021 berichtet. 

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja