Bosch-Logo auf dem Firmengebäude (Foto: SR)

Bosch-Betriebsrat will Serienproduktion für Brennstoffzelle

Karin Mayer   05.03.2020 | 06:45 Uhr

Der Betriebsratsvorsitzende von Bosch in Homburg, Oliver Simon, fordert eine Serienproduktion von Komponenten für die Brennstoffzelle im Werk aufzubauen. Das könne eine echte Zukunftsperspektive für das Werk sein, das momentan weiter Personal abbaut.

Dem SR sagte der Betriebsratsvorsitzende Simon, die Produkte passten sehr gut zum Standort. Derzeit werden Prototypen für drei Komponenten für die Brennstoffzelle in Homburg entwickelt. Der zuständige Abteilungsleiter Jörg Jennes teilte dem SR mit, es gehe auch darum Serienprozesse für Fertigung zu entwickeln. Einzelne Komponenten werden bereits für Kunden hergestellt und in Testfahrzeugen verbaut. Der Betriebsrat verhandelt nach eigenen Angaben bereits seit Mitte Februar mit der Werksleitung.

Bosch-Betriebsrat für Brennstoffzelle
Video [SR.de, Karin Mayer, 05.03.2020, Länge: 00:49 Min.]
Bosch-Betriebsrat für Brennstoffzelle

Bosch-Betriebsrat will Serienproduktion für Brennstoffzelle
Audio [SR 3, Karin Mayer, 05.03.2020, Länge: 03:11 Min.]
Bosch-Betriebsrat will Serienproduktion für Brennstoffzelle

Aktuell sind nach Betriebsratsangaben noch 3800 Mitarbeiter im Bosch-Werk beschäftigt. Nach Einschätzungen des Betriebsrates werden im laufenden Jahr im Homburger Werk weitere 100 Stellen durch Altersteilzeit und Vorruhestandsregelungen gestrichen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 05.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja