Jean-Luc Bohl, Bürgermeister von Montigny-lès-Metz (von links), hier mit Jean Rottner, Präsident der Region Grand Est, und Dr. Martin Niedermeyer (saarl. Innenministerium) bei einem Besuch in der Staatskanzlei in Saarbrücken (Foto: Lisa Huth/SR)

Montigny-lès-Metz wählt Bohl zum Bürgermeister

Lisa Huth / Onlinefassung: Axel Wagner   24.05.2020 | 15:59 Uhr

Jean-Luc Bohl ist zum vierten Mal zum Bürgermeister von Montigny-lès-Metz gewählt worden. Im ersten Wahlgang der Kommunalwahlen vor gut zwei Monaten hatte er die absolute Mehrheit erreicht.

Bohl ist auch Vizepräsident des Regionalrates von Grand Est und Präsident des Metzer Stadtverbandes „Metz Métropole“. Wegen der Corona-Pandemie konnten die neu gewählten Stadträte nicht zusammenkommen, um die Bürgermeister zu installieren. Die geschieht nun zwischen dem 23. und 28. Mai überall in Frankreich, auch in Lothringen. Am Sonntagmorgen hatte der Stadtrat von Saargemünd bereits den neuen Bürgermeister Marc Zingraff gewählt.

Stichwahl in Frankreich umstritten

In allen Städten und Gemeinden, in denen am 15. März kein Kandidat beziehungsweise keine Kandidatin auf Anhieb die absolute Mehrheit erreicht hatte, findet die Stichwahl nun am 28. Juni statt. Auch sie war wegen der Corona-Krise ausgesetzt worden.

Das Datum ist umstritten. Einige Politiker fordern, der zweite Wahlgang solle erst im September stattfinden. Der Bürgermeister von Nancy, Laurent Hénart, fordert in einem Schreiben an Premierminister Edouard Philippe, Briefwahl zu zulassen. Das gibt es in Frankreich bislang nicht.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 24.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja