Flugzeug der Gesellschaft BMI auf dem Flughafen Saarbrücken (Foto: SR)

BMI streicht Abendflüge nach München

  14.02.2018 | 16:50 Uhr

Die Fluggesellschaft British Midland Airways (BMI) stellt die Abendflüge von Saarbrücken nach München ab morgen vorübergehend ein. Das hat die Airline dem SR mitgeteilt. Gründe seien Personalengpässe bei Piloten und Kabinenbesatzung.

Für den Chef des Saarbrücker Flughafens, Thomas Schuck, ist die Entscheidung der Airline, die Abendflüge von Saarbrücken nach München zu reduzieren "unerfreulich". Es sei ihm aber lieber, die Fluggäste wüssten im Voraus, dass Flüge nicht stattfänden, sagte Schuck dem SR. Für die Fluggäste bedeutet das, dass sie zwischen dem 15. Februar und dem 24. März nur noch morgens nach München fliegen können. Der Rückflug wird dann erst am nächsten Morgen angeboten.

Grund: "Rekrutierung und Ausbildung von Mitarbeitern"

Mit Beginn des Sommerflugplans am 26. März soll der Abendflug laut Flughafen-Chef Schuck wieder aufgenommen werden. Als Grund für die vorübergehende Flugstreichung gab BMI Personalprobleme an. Derzeit würde sich die Airline "in der Rekrutierung und Ausbildung von Mitarbeitern befinden", teilte eine Sprecherin dem SR mit. Kunden, die bereits entsprechende Flüge direkt bei BMI gebucht hätten, sollen von der Fluggesellschaft eine Alternative angeboten bekommen.

In den letzten Wochen war es auf der Strecke Saarbrücken-München mehrfach zu Verspätungen und Ausfällen gekommen. BMI hatte die Verbindung Saarbrücken - München Anfang November in Betrieb genommen.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 14.02.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen