Messer und Gabel liegen auf einer weißen Stoffserviette (Foto: IMAGO / YAY Images)

Grüne werfen Blieskasteler Bürgermeister hohe Bewirtungskosten vor

Volker Roth / Onlinefassung: Rebecca Wehrmann   18.11.2022 | 17:35 Uhr

In Blieskastel eskaliert der Streit zwischen den Grünen und Bürgermeister Bernd Hertzler von der SPD weiter. Die Grünen halten Hertzler jetzt zu hohe Bewirtungskosten vor. Zuvor hatte der Bürgermeister der Beigeordneten Becker ihr Ressort entzogen.

Für Bewirtungen hat Bürgermeister Bernd Hertzler in diesem Jahr 6320 Euro ausgegeben. Das hat die Stadtverwaltung den Grünen auf Anfrage mitgeteilt, so Fraktionschef Lukas Paltz gegenüber dem SR. In den Kosten sind auch Freibons von knapp 1000 Euro für das Webenheimer Bauernfest enthalten. Diese standen dem Bürgermeister zur freien Verfügung.

Becker will Bewirtungsbeleg nicht abzeichnen

Stadtbedienstete und Stadtratsfraktionen hatten eigene Freibons für das Bauernfest erhalten. Früher hatte Herztlers Amts-Vorgängerin Annelie Faber-Wegener für maximal hundert Euro Bons bekommen, um Gäste einzuladen. Die Grünen-Beigeordnete Lisa Becker hatte sich geweigert, den Beleg abzuzeichnen.

Unter den verbleibenden gut 5000 Euro dürfte sich auch der Betrag für den Empfang zum 60. Geburtstag des Bürgermeisters befinden, den die Stadt in diesem Jahr ausgerichtet hat. Die Grünen bemängeln, dass die hohen Repräsentationskosten angesichts des Defizits in Blieskastel schwer vermittelbar seien.

Streit begann im Juli

In Blieskastel schwelt seit Wochen ein Streit zwischen Bürgermeister Hertzler und den Grünen. Angefangen hatte alles Mitte Juli. Wegen einer beleidigenden Aussage über den Bürgermeister hatte die SPD-Fraktion damals ihre Koalition mit den Grünen aufgekündigt.

Mitte Oktober hatte Herztler Becker dann ihr Ressort enzogen. Hintergrund war eine Meinungsverschiedenheit rund um ein Brandschutzgutachten für die Bliesgauhalle. Becker hatte dies im Urlaub des Bürgermeisters an die untere Bauaufsicht weitergegeben.

Rund einen Monat später hatte die SPD Becker dann offen aufgefordert zurückzutreten, was diese jedoch abgelehnt hatte. In der Stadtratssitzung am kommenden Donnerstag steht die Abwahl von Becker auf der Tagesordnung.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 18.11.2022.


Weitere Themen im Saarland

Urexweiler besonders betroffen
Aufräumarbeiten nach Tornado im Saarland
Nach dem Tornado, der am Donnerstag über mehrere Orte im Saarland gezogen ist, sind die Aufräumarbeiten in vollem Gange. Besonders stark betroffen ist der Ort Urexweiler. Eine Anwohnerin filmte das Wetterphänomen.


Nach Schaden an Hauptgasleitung
Gasversorgung in Nalbach fast komplett wieder hergestellt
Bei Erdarbeiten ist in der Gemeinde Nalbach am Freitag eine Hauptgasleitung beschädigt worden. 500 Haushalte waren deshalb von der Gasversorgung abgeschnitten. Probleme gibt es noch mit einer Telefonleitung in Bilsdorf.


Korruptionsvorwürfe gegen GIU-Chef
Hat Welker Hunderttausende Euro Schmiergeld erhalten?
Zu den Korruptionsermittlungen gegen Stadionmanager und GIU-Geschäftsführer Martin Welker sind weitere Einzelheiten bekannt geworden. Nach SR-Informationen soll er Schmiergeldzahlungen erhalten haben. Bei einer Hausdurchsuchung hatten Ermittler im vergangenen Jahr auf dem Dachboden einen Koffer voller Bargeld gefunden.


18.11.2022, 17:43 Uhr
Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass Herztlers Vorgängerin Annelie Faber-Wegener auch in diesem Jahr Freibons bekommen hatte. Das ist so nicht korrekt. Faber-Wegener hatte nur in ihrer Amtszeit Freibons erhalten.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja