Ein Kind hebt in einer Schulklasse den Zeigefinger. (Foto: picture alliance/Marijan Murat/dpa)

Schulsozialarbeit soll ausgebaut werden

  27.10.2019 | 20:39 Uhr

Das Bildungsministerium will die Sozialarbeit an Schulen stärken. Dafür sollen im kommenden Haushaltsjahr rund zwei Millionen Euro bereitgestellt werden.

Die SPD-Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot sagte, die Sozialarbeit solle in organisatorischer, finanzieller und inhaltlicher Hinsicht gestärkt werden. Land und Landkreise erarbeiteten derzeit eine Neuaufstellung der Schulsozialarbeit.

Zuvor hatte bereits der Chef des Landeskreistages, Patrik Lauer, den Ausbau der Schulsozialarbeit und eine stärkere finanzielle Beteiligung des Landes gefordert.

Landeselternitiative fordert Sozialindex

Die Landeselterninitiative für Bildung hat die Entscheidung der Bildungsministerin für mehr Sozialarbeit an Schulen begrüßt. Gleichzeitig forderte die Initiative und ein landesweites Konzept zur Personalausstattung an Schulen, das die sozialen Lebensumstände der Schüler miteinbezieht und die Anzahl der Lehrkräfte entsprechend anpasst. Der soziale Hintergrund sei nach wie vor entscheidend für den schulischen Erfolg sowie die Bildungs- und Berufschancen.  

Über dieses Thema wurde auch im "aktuellen bericht" vom 27.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja