Schlagloch in einer Straße (Foto: dpa)

Mettlacher Mängelmelder rege genutzt

  08.09.2018 | 08:30 Uhr

Eine defekte Straßenlaterne, ein nicht abgeholter Gelber Sack oder ein umgestürzter Baum: Seit einem Jahr können die Mettlacher solche Probleme direkt online oder per App an die Gemeinde melden. Das Angebot wird von den Bürgern rege genutzt.

Eine Jahr Mettlacher Mängel-App - eine Bilanz
Audio [SR 3, Christian Ignazi, 18.09.2018, Länge: 02:35 Min.]
Eine Jahr Mettlacher Mängel-App - eine Bilanz

"Bis heute sind über 600 Hinweise über unser Anregungs- und Ereignismanagement eingegangen", zieht Bürgermeister Daniel Kiefer (SPD) Bilanz. Er zeigt sich zufrieden. Ziel bei der Einführung des Mängelmelders sei es gewesen, dass die Bürger schnell und unbürokratisch ihr Anliegen mitteilen könnten. "Dies haben wir meines Erachtens erreicht", so Kiefer. Viele Mängel hätten innerhalb kürzester Zeit behoben werden können.

Die Bandbreite der gemeldeten Probleme reicht dabei vom Schlagloch, über defekte Straßenleuchten, kaputte Geräte auf dem Spielplatz bis hin zu vollen Mülleimern und illegalen Müllablagerungen.

Nach dem erfolgreichen Start soll das System, das unter anderem über einen Button auf der Homepage der Gemeinde aufgerufen werden kann, weiter betrieben werden. Anpassungen sind nicht geplant.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 08.09.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen