Flughafen Saarbrücken (Foto: Flughafen Saarbrücken/Pressefoto)

Etwas mehr Fluggäste in Ensheim

  08.01.2020 | 17:01 Uhr

Trotz einer mehrwöchigen Schließung im März hat der Saarbrücker Flughafen seine Passagierzahlen im vergangenen Jahr gesteigert. Damit ist der Abwärtstrend der Vorjahre vorerst gestoppt.

2019 etwas mehr Fluggäste in Ensheim
Audio [SR 3, Karin Mayer, 09.01.2020, Länge: 00:51 Min.]
2019 etwas mehr Fluggäste in Ensheim

365.000 Passagiere zählte der Flughafen in Saarbrücken-Ensheim im vergangenen Jahr - 8100 mehr als ein Jahr zuvor. Besonders stark gestiegen sei die Nachfrage nach touristischen Flügen, teilte der Flughafen mit. Hier gab es ein Plus von 32.000 auf insgesamt 240.000 Passagiere. Das sind 15,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Vor allem die Mittelmeerziele türkische Riviera, griechische Inseln und allen voran Mallorca seien oft gebucht worden.

Der Anstieg der Passagierzahlen hätte noch deutlicher ausfallen können, wenn der Flughafen im März nicht für drei Wochen geschlossen gewesen wäre. Damals wurde das Sicherheitssystem EMAS eingebaut.

Schuck blickt optimistisch auf 2020

Entsprechend zufrieden zeigte sich Flughafenchef Thomas Schuck: "Wir können optimistisch sein für 2020, zumal das touristische Angebot mit Hurghada am Roten Meer um eine Destination erweitert worden ist und die Berlin-Verbindung mit DAT lückenlos und zuverlässig weiter bedient wird."

Passagierzahlen weiterhin vergleichsweise niedrig

Nach drei Jahren in Folge mit teils deutlichen Rückgängen bei den Passagierzahlen ist der Abwärtstrend vorerst gestoppt. Dennoch liegen die Fluggastzahlen weit unter denen früherer Jahre. 2015 beispielsweise zählte der Flughafenverband ADV in Saarbrücken noch rund 467.000 Passagiere - also gut 100.000 mehr als im vergangenen Jahr.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 09.01.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja