Gegen Fahrverbote - für die Flutopfer: Motorradfahrer Demo mit 3000 Bikern in Saarbrücken (Foto: SR/Oliver Buchholz)

Biker demonstrieren gegen Beschränkungen

Oliver Buchholz   01.08.2021 | 14:00 Uhr

Mit rund 15.000 Motorrädern haben am Sonntag in ganz Deutschland Biker gegen Beschränkungen im Straßenverkehr demonstriert. Auch in Saarbrücken wurden Straßen kurzzeitig durch eine Demonstration lahmgelegt.

Rund 2000 Motorradfahrer waren bei der Demo am Sonntag in Saarbrücken dabei. Die Kolonne hatte sich um kurz nach 11.00 Uhr in Fechingen in Gang gesetzt. Mit der Aktion wollen die Biker auf einseitige Beschränkungen für sie im Straßenverkehr aufmerksam machen, etwa Fahrverbote, die es teilweise bereits im Schwarzwald gibt.

Video [aktueller bericht am Sonntag, 01.08.2021, Länge: 3:46 Min.]
Motorradfahrer demonstrieren gegen Diskriminierung

Anwohner fordern Einschränkungen

Motorradfahrer-Demo: Gegen Fahrverbote - für die Flutopfer
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 01.08.2021, Länge: 04:03 Min.]
Motorradfahrer-Demo: Gegen Fahrverbote - für die Flutopfer

Im Saarland gibt es noch keine solchen Beschränkungen. Anwohner reagierten deshalb mit geteilter Meinung auf die Demonstration. Viele fühlen sich gerade an der Startstrecke in Fechingen von Motorrädern belästigt und fordern Einschränkungen.

Kurzerhand haben die Organisatoren im Rahmen der Demo auch Trauerflore an ihren Fahrzeugen angebracht und die Schweigeminute vor der Staatskanzlei dazu genutzt, um auf die Opfer der Flutkatastrophe aufmerksam zu machen. Entlang der Strecke haben sie auch Spenden für betroffene Kinder gesammelt.

Über dieses Thema hat auch die SR3 Region am Sonntag vom 01.08.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja