Das Utopion-Gelände in Bexbach (Foto: SR)

Bexbacher Stadtrat beschließt Bebauungsplan für „Utopion“

mit Informationen von Patrick Wiermer   20.12.2019 | 15:00 Uhr

In einem Landschaftsschutzgebiet bei Bexbach steigt seit Jahren das Live-Rollenspielertreffen Epic Empires. Doch weil es zu viel Ärger mit der Bürokratie gab, kündigte der Veranstalter seinen Rückzug an. Mit einem Bebauungsplan soll das Event gerettet werden - dessen Aufstellung der Stadtrat in Bexbach jetzt beschlossen hat.

Das auch als „Utopion“ bekannte Gebiet soll nach dem Beschluss als Abenteuer- und Freizeitgelände für Live-Rollenspieler entwickelt werden. Über die Nutzung des Geländes gibt es seit Jahren rechtliche Unklarheiten. Vorgaben für den Naturschutz und ein angrenzendes Sprengstofflager sorgen für Probleme. Anwohner befürchten außerdem mehr Lärm durch Veranstaltungen.

Vor Wochen hatte der „Epic Empires“-Veranstalter entnervt angekündigt, sich zurückziehen. Nun könnte er doch noch beim zuständigen Umweltministerium einen Antrag auf Genehmigung der Veranstaltung stellen.

Pächter soll Pläne darlegen

Zur langfristig Nutzung des Geländes soll der Pächter laut Beschluss in den kommenden Monaten seine Pläne genauer darlegen. Er plant unter anderem den Bau von mehreren Übernachtungsstätten im Stile der Herr-der-Ringe-Saga. Im Anschluss sollen auch die Bürger in einer öffentlichen Veranstaltung informiert werden.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 20.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja