Bergleute unter Tage (Foto: dpa)

RAG legt Beschwerde gegen Grubenwasser-Urteil ein

  21.01.2020 | 11:42 Uhr

Der Bergbau-Konzern RAG hat gegen das Urteil des Oberverwaltungsgerichts zum Grubenwasseranstieg im Bergwerk Saar Widerspruch eingelegt. Der Konzern will damit fristgerecht die Chance auf eine Revision sicherstellen.

Die RAG würde nun prüfen, ob das gerichtliche Verfahren weiter vorangetrieben werde. Ein RAG-Sprecher bestätigte einen entsprechenden Bericht der Saarbrücker Zeitung. Letztlich entscheidet das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig, ob es eine Revision zulässt.

Video [aktueller bericht, 21.01.2020, Länge: 1:27 Min.]
RAG legt Wiederspruch gegen Gerichtsurteil ein.


Video [aktueller bericht, 21.01.2020, Länge: 3:10 Min.]
Interview mit SR-Reporter Mirko Tomic zum Wiederspruch der RAG

RAG legt Beschwerde gegen Grubenwasser-Urteil ein
Audio [SR 3, Mirko Tomic, 21.01.2020, Länge: 03:54 Min.]
RAG legt Beschwerde gegen Grubenwasser-Urteil ein

Das Oberverwaltungsgericht Saarlouis hatte Ende Dezember entschieden, dass die RAG das Grubenwasser im Bergwerk Saar weiter abpumpen muss.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 21.01.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja