Zapfsäule einer Tankstelle  (Foto: pixabay / markusspiske)

Benzinpreise auf dem Höhenflug

  08.11.2018 | 16:41 Uhr

Während die Autofahrer im Saarland zurzeit beim Tanken tief in die Tasche greifen müssen, sind die Benzinpreise in Luxemburg vergleichsweise günstig. Dina Freitas vom Automobil-Club Luxemburg erklärt, warum der Unterschied so groß ist.

Günstiger tanken in Luxemburg
Audio [SR 1, Daniel Simarro, 07.11.2018, Länge: 03:01 Min.]
Günstiger tanken in Luxemburg

Autofahrer im Saarland zahlen im Saarland zurzeit für das schöne Novemberwetter – und zwar an der Tanksäule. 1,49 bis 1,54 Euro pro Liter Diesel sind derzeit keine Seltenheit. Wer einen Benziner fährt, zahlt auch schon mal bis zu 1,65 Euro pro Liter. Der Grund: Das Wetter der vergangenen Tage lässt die Pegel der Flüsse sinken. Da der Rhein zurzeit historisch niedrige Wasserstände hat, ist die Schifffahrt erheblich eingeschränkt. Die Zulieferung wird erschwert.

Für Saarländer lohnt sich daher die Fahrt über die Grenze. In Luxemburg kostet ein Liter Diesel zurzeit rund 1,17 Euro. Das liege daran, dass in Luxemburg die Mineralölsteuer nicht so hoch ist, erklärt Dina Freitas vom Automobil-Club Luxemburg (ACL). Dadurch könnten die Grundpreise, die in Luxemburg wegen der geringeren Bestellmengen eigentlich höher als in Deutschland seien, kompensiert werden. „Außerdem wird in Luxemburg vom Staat ein Maximalpreis festgelegt“, so Freitas. Zudem dürften Preisänderungen am Rotterdamer Markt in der Regel erst nach drei Tagen an der Zapfsäule wirksam werden. So lange bleiben die Luxemburger Tankstellenpreise stabil.

Über dieses Thema wurde auch in Hallo Saarland vom 07.11.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen