Das Wappen des Saarlandes vor dem Landtagsgebäude (Foto: picture alliance/dpa | Oliver Dietze)

Befristete Beschäftigung bei Landesregierung steigt

  16.03.2021 | 08:41 Uhr

Der Anteil befristeter Beschäftigungen bei der saarländischen Regierung ist gestiegen. Das geht aus einer Anfrage der Linkenfraktion hervor. Demnach waren im vergangenen Jahr über 80 Prozent aller Neueinstellungen befristet - rund fünf Prozent mehr als im Jahr davor.

Neben dem Anteil befristeter Beschäftigungen stieg auch der Anteil sogenannter sachgrundloser Befristungen bei der Landesregierung im Vergleich zum Vorjahr von rund 35 auf 40 Prozent. In der Staatskanzlei von Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) seien sogar fast 90 Prozent der befristeten Arbeitsverträge sachgrundlos, sagte der Linken-Abgeordnete Jochen Flackus.

Viele Kettenbefristungen im Sozialministerium

Aber auch im Wirtschaftsministerium von Ministerin Anke Rehlinger (SPD) sei der Anteil der sachgrundlosen Befristungen mit 70,5 Prozent besonders hoch. Die meisten sogenannten Kettenbefristungen gab es indes im Sozialministerium. 22 Arbeitnehmer haben dort schon mindestens den dritten befristeten Arbeitsvertrag in Folge.

"Unerträglicher Zustand"

"Es bleibt ein unerträglicher Zustand, dass diese Landesregierung weiter stur auf Befristungen setzt, auch in hohem Maße ohne jeden Sachgrund", erklärt Jochen Flackus. Nach wie vor sei die Landesregierung nicht bereit, ihre Einstellungs-Praxis zu ändern, Befristungen auf ein Minimum zurückzufahren und sachgrundlose Befristungen ganz abzuschaffen.

Es könne durchaus Gründe dafür geben, einen Arbeitsvertrag nur für einen bestimmten Zeitraum zu schließen, etwa wenn es um ein konkretes Projekt gehe, das nur ein oder zwei Jahre laufe. "Aber Zeitverträge sind in einigen Ministerien und Behörden längst der Normalfall geworden, das ist ein Unding", so Flackus.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 16.03.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja