Straße mit Schlaglöchern (Foto: dpa/Franziska Kraufmann)

Zehn Millionen Euro für kommunale Straßen

Christoph Grabenheinrich   22.02.2021 | 13:34 Uhr

Die Städte und Gemeinden im Saarland erhalten vom Innenministerium zehn Millionen Euro für die Instandhaltung und Reparatur der kommunalen Straßen. Damit sollen Frostschäden behoben werden.

Die Minusgrade der vergangenen Wochen hätten das Straßennetz stark in Mitleidenschaft gezogen, sagte Innenminister Klaus Bouillon (CDU). Die Verkehrssicherheit müsse aber gewährleistet werden.

Die Kommunen bekommen aus den Bedarfszuweisungen des Innenministeriums Festbeträge, im Durchschnitt zwischen 100.000 und 400.000 Euro. Die Förderung richtet sich nach dem jeweiligen Anteil am gesamten kommunalen Straßennetz. Ausgenommen von dieser pauschalierten Förderung ist lediglich die Landeshauptstadt. Saarbrücken bekommt dafür einen Ausgleich aus einem anderen Fördertopf des Landes.

Über dieses Thema berichten die SR-Hörfunknachrichten am 22.02.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja