Bauarbeiter arbeiten an der Fertigstellung von Einfamilienhäusern. (Foto: picture alliance/Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa)

Baukindergeld läuft im März aus

Simin Sadeghi   02.02.2021 | 20:53 Uhr

Gut zwei Jahre nach Einführung des Baukindergeldes haben im Saarland rund 4200 Familien und Alleinerziehende eine Zusage für den staatlichen Eigenheim-Zuschuss erhalten. Das hat die Kreditanstalt für Wiederaufbau mitgeteilt. Nun läuft diese Förderung aus.

Raus aus der Mietwohnung, rein ins Eigenheim: Das ist der Traum vieler junger Familien. Das Baukindergeld vom Bund soll Anreize dafür schaffen. Wer Kinder hat und ein Haus kaufen oder bauen will, der bekommt gestreckt auf zehn Jahre insgesamt 12.000 Euro pro Kind.

Knapp 85 Millionen Euro Förderung im Saarland

Im Saarland haben laut Förderbank KfW 4195 Familien oder Alleinerziehende diesen Antrag bewilligt bekommen. Insgesamt werden sie in den kommenden Jahren mit 84,6 Millionen Euro gefördert.

Deutschlandweit waren es in den vergangenen zwei Jahren rund 310.000 Eigenheime, die mit dem Zuschuss gekauft oder gebaut wurden. Im Saarland-Vergleich wurde im Regionalverband Saarbrücken am häufigsten Baukindergeld beantragt, danach folgt der Landkreis Saarlouis. Im Landkreis Sankt Wendel bekommen die wenigsten Familien oder Alleinziehende Baukindergeld.

Anträge bis Ende 2023 möglich

Seit September 2018 können Familien den staatlichen Zuschuss beantragen. Obwohl die wegen der Coronapandemie um drei Monate verlängerte Förderung Ende März ausläuft, können Anträge noch bis Ende 2023 gestellt werden. Entscheidend ist dabei, dass die Baugenehmigung oder der Kaufvertrag vor dem 31. März 2021 unterschrieben wurde.

Über dieses Thema berichtete die SR 3-Rundschau am 02.02.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja