Schriftzug des Saarbrücker Hauptbahnhofs (Foto: SR)

Bahnreisende müssen mit vollen Zügen rechnen

  14.08.2021 | 17:55 Uhr

Nach dem Lokführerstreik bei der Deutschen Bahn läuft der Zugverkehr im Saarland wieder reibungslos. Allerdings sind die Züge stark frequentiert. Die Bahn ist nach eigenen Angaben mit voller Kapazität unterwegs.

Nach dem von der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) initiierten Streik müssen sich Fahrgäste im Saarland sowie in Rheinland-Pfalz und Hessen bis zum Wochenbeginn auf volle Züge einstellen. Ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte am Samstag der dpa, wegen des Streiks hätten viele Fahrgäste ihre Reise auf dieses Wochenende verschoben.

Bahn erwartet reisestärkstes Wochenende

Zudem seien noch in zwölf Bundesländern Sommerferien. „Wir rechnen damit, dass dieses Wochenende eines der reisestärksten in diesem Jahr wird.“

Aktuell laufe der Bahnverkehr „reibungslos“, sagte der Sprecher am Vormittag. Am Saarbrücker Hauptbahnhof gab es am Samstag kaum Verspätungen oder Ausfälle. Kunden werden jedoch gebeten, sich vorab über ihre geplante Zugverbindung zu informieren.

Die GDL hatte von Mittwoch- bis Freitagmorgen den Personenverkehr bestreikt, um Druck für eine höhere Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen zu machen. Zwei Tage lang war bundesweit nur etwa jeder vierte Fernzug gefahren.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja