Brote im Verkaufsbereich einer Bäckerei (Foto: picture alliance/Rainer Jensen/dpa)

Bäckerhaus Ecker offenbar vor der Zerschlagung

Yvonne Schleinhege   17.02.2021 | 11:03 Uhr

Die Bäckereien-Kette "Bäckerhaus Ecker" steht offenbar vor der Zerschlagung. Das hat die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) dem SR mitgeteilt. Betroffen sind 56 Filialen mit aktuell rund 460 Beschäftigten im Saarland und in der Westpfalz.

Bäckereien-Kette "Bäckerhaus Ecker" offenbar vor Zerschlagung
Audio [SR 3, Yvonne Schleinhege, 17.02.2021, Länge: 00:47 Min.]
Bäckereien-Kette "Bäckerhaus Ecker" offenbar vor Zerschlagung

Schrittweise sollen die Filialen von Bäckerhaus Ecker in den kommenden zwei Jahren veräußert werden. Viele der Filialen befinden sich in Edeka-Märkten. Sie sollen den jeweiligen Marktinhabern zur Übernahme angeboten werden. Das bestätigte grundsätzlich auch die Geschäftsführung dem SR.

Proteste in Bexbach geplant

Die Gewerkschaft sorgt sich nun um die Beschäftigten. Ihnen drohe eine Verschlechterung der Arbeitsbedingungen, da viele Einzelhändler nicht tarifgebunden seien und keinen Betriebsrat hätten, so Mark Baumeister von der NGG. Deshalb ruft die Gewerkschaft die Beschäftigten am Sonntag zu einer Protestkundgebung in Bexbach auf.

Zerschlagung trifft Edeka-Tochter

Das Bäckerhaus Ecker gehört seit 2010 zur K&U-Bäckerei aus Baden-Württemberg, die wiederum ein Tochterunternehmen von Edeka-Südwest ist. Die drohende Zerschlagung trifft nach Gewerkschaftsinformationen auch die K&U Bäckereien.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten vom 17.02.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja