Autos stehen im Stau. (Foto: dpa/Tobias Hase)

Autodichte im Saarland bundesweit am höchsten

  11.09.2020 | 21:29 Uhr

Das Saarland hat die höchste Autodichte aller Bundesländer. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes gibt es 640 Autos pro 1000 Einwohner.

Angesichts der nach wie vor hohen Autodichte im Saarland fordert die Linkspartei einen Wandel in der Verkehrspolitik. Linken-Landeschef Thomas Lutze warf CDU und SPD vor, dass der Öffentliche Personennahverkehr für sie nur ein notwendiges Übel sei.

Stattdessen müsse der SaarVV zu einem echten Verkehrsverbund umgewandelt werden. Konkret will die Linke einen Verkehrsbetrieb für das ganze Saarland und günstigere Fahrpreise. "Das Angebot beim ÖPNV ist nirgendwo so unattraktiv wie an der Saar", so Lutze.

Kein Gegeneinander

Saarlands Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD) wies Kritik an der Verkehrspolitik im Saarland zurück. "Es gibt kein Gegeneinander von ÖPNV, Auto, Fahrrad und anderen Verkehrsmitteln, im Gegenteil! Verkehrspolitik muss Alternativen ermöglichen", so Rehlinger. Die Zukunft der Mobilität sei kein "Kulturkampf gegen das Auto". Gerade im ländlichen Raum werde das Auto auch in Zukunft gebraucht werden.

Den Angaben des Statistischen Bundesamtes zufolge stieg der Pkw-Bestand in ganz Deutschland in den vergangenen zehn Jahren um 14 Prozent auf rund 47 Millionen Fahrzeuge.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 11.09.2020 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja