Eine Pflegerin schiebt ein Krankenbett über den Flur. (Foto: picture alliance/Marijan Murat/dpa)

Hans will französische Coronapatienten aufnehmen

Lisa Huth / Onlinefassung: Anne Staut   27.10.2020 | 06:44 Uhr

In Grand Est hat die Gesundheitsbehörde ARS den Krisenplan für die Krankenhäuser ausgerufen. Das bedeutet unter anderem, dass man sich auf mehr Coronaerkrankte einstellt. Im SR-Interview sagte Ministerpräsident Hans, das Saarland werde wieder französische Patienten aufnehmen.

Die Corona-Lage in Grand Est
Audio [SR 3, Lisa Huth, 27.10.2020, Länge: 03:15 Min.]
Die Corona-Lage in Grand Est

Der Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) betonte, es sei ihm wichtig, dass das Saarland seine Krankenhauskapazitäten zur Verfügung stellen werde. Das gelte nicht nur für Grand Est, sondern für ganz Frankreich und auch für andere in Europa.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit sei keine hohle Phrase, sie müsse sich in Krisenzeiten auch bewähren. Das Saarland stehe zur Verfügung und mache dabei keinen Unterschied zwischen Patientinnen und Patienten aus dem Saarland oder aus Frankreich.

27. Oktober - 19.15 Uhr
ici et là
Weltgeschichte grenzüberschreitend - wie Tobias Hans die deutsch-französischen Beziehungen sieht. Das war das Schwerpunktthema in "ici et là" am 27. Oktober. Außerdem war die Bloggerin Hilke Maunder zu Gast und wir beschäftigten uns mit den Straßennamen im lothringischen Departement Moselle, die nach dem Krieg von 1870/71 deutsch wurden.

Hans verwies auf die Pflegekräfte und medizinisches Personal aus Lothringen, die in den saarländischen Krankenhäusern wichtige Arbeit leisteten. Sollte das Saarland im umgekehrten Fall Hilfe aus Grand Est benötigen, sei er sich sicher, dass die französische Seite genauso reagieren würde.

Bereits im März hatte das Saarland französische Covid 19-Patienten aus der Region Grand Est aufgenommen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 27.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja