Schülerinnen und Schüler nehmen mit Mund- und Nasenschutz am Unterricht teil. (Foto: picture alliance/dpa | Matthias Balk)

Befristete Corona-Stellen für Lehrer um ein Jahr verlängert

  08.02.2022 | 16:12 Uhr

Bis zu 300 pandemiebedingt befristet eingestellte Lehrkräfte stehen auch im kommenden Schuljahr im Saarland zur Verfügung. Das hat der Ministerrat am Dienstag beschlossen. Finanziert werden die Stellen mit rund 20 Millionen Euro aus Mitteln des Nachtragshaushalts "Sondervermögen Pandemie".

Finanzminister Peter Strobel (CDU) nannte es eine „große Nummer für das Saarland“, Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) sprach von Planungssicherheit für Kinder und Familien. Die Rede ist vom saarländischen Aufhol-Konzept, das im Sommer vergangenen Jahres vom Ministerrat beschlossen wurde, um die Folgen der Corona-Krise für Kinder und Jugendliche zu bewältigen. Kernstück war die Finanzierung von befristeten Stellen im Bildungsbereich.

Nun hat der Ministerrat erneut entschieden: Die Mittel für die pandemiebedingt befristet eingestellten Lehrkräfte stehen auch im kommenden Schuljahr an den saarländischen Schulen zur Verfügung. Die bis zu 300 pandemiebedingt befristeten Stellen werden nach Angaben des Bildungsministeriums mit rund 20 Millionen Euro aus Mitteln des Nachtragshaushalts „Sondervermögen Pandemie“ finanziert.

Die Arbeit eines Nachhilfelehrers während der Pandemie
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 08.02.2022, Länge: 03:05 Min.]
Die Arbeit eines Nachhilfelehrers während der Pandemie

Streichert-Clivot fordert zusätzliche Planstellen

„Bereits  jetzt ist klar, dass die entstanden Lernrückstände vieler Schülerinnen und Schüler in allen Schulformen erheblich sind“, so Bildungsministerin Streichert-Clivot. Um eine nachhaltige individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten, seien künftig zusätzliche Planstellen notwendig. Die Ministerin kündigte deshalb an, dass diese zusätzlichen Planstellen für den Haushalt 2023 angemeldet würden.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja