Ungewisse Zukunft von Arvato in Eiweiler (Foto: SR)

Arvato-Sanierungsplan steht

Peter Sauer / Onlinefassung: Axel Wagner   26.02.2019 | 20:54 Uhr

Der Sanierungsplan für das Arvato-Callcenter in Eiweiler steht. Darauf haben sich der Eigentümer Bertelsmann und der Arvato-Betriebsrat geeinigt. Demnach wird der Standort in Zukunft mit 200 Mitarbeitern fortgeführt.

60 Arbeitsplätze werden abgebaut. Den betroffenen Mitarbeitern werden Abfindungen angeboten. Der Betriebsrat sagte dem SR, man sei sehr zufrieden, dass die von Bertelsmann geplante Schließung im Juni diesen Jahres verhindert werden konnte.

Dagegen hatten die Beschäftigten unter anderem mit einer Mahnwache vor dem Landtag protestiert. Nach Angaben des Betriebsratsvorsitzenden Uwe Kunz ist der Standort mindestens für die nächsten zwei Jahre gesichert. Laut Bertelsmann hat sich auch das Land an der Sanierung beteiligt. Als Eigentümer des Arvato-Gebäudes in Eiweiler habe das Land einer Absenkung der Miete zugestimmt.

Video [aktueller bericht, 26.02.2019, Länge: 4:45 Min.]
Nachrichten

Über dieses Thema hat auch der "aktuelle bericht" vom 26.02.2019 im SR Fernsehen berichtet.

Artikel mit anderen teilen